Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Heubach

3700 Meter lange Pipeline für Heubach

Ein kommunal-​privates Energiekonzept mit Vorbildcharakter vor dem Hintergrund der aktuellen Öko-​Diskussionen: Die Stadt Heubach realisiert in Kooperation mit den Familien Hilbert und Gebhardt aus dem Böbinger Teilort Beiswang das aktuell umfangreichste Nahwärmekonzept der Region. Es basiert auf den Energieträger Biogas und ein Blockheizkraftwerk.

Donnerstag, 18. Juni 2020
Nicole Beuther
31 Sekunden Lesedauer

Unübersehbar für Spaziergänger, Wanderer, Radler sowie auch für an– und abfliegende Piloten des Heubacher Flugplatzes sind aktuell die Kanalbauarbeiten zwischen Böbingen-​Beiswang und dem nördlichen Stadtrand. Die Szenerie erinnert in der Tat an den Bau einer Pipeline, die sich entlang der vorhandenen Wirtschaftswege durch die Landschaft schlängelt. Dazu auch mit einem doppelten Strang an Rohren. Die Baustelle ist Vorbote für das neue Nahwärmekonzept der Stadt Heubach, das wiederholt auch schon Thema im Gemeinderat war.

Die RZ berichtet in der Donnerstagausgabe.


14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2240 Aufrufe
125 Wörter
403 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 403 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/18/3700-meter-lange-pipeline-fuer-heubach/