Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

SG Bettringen: Dennis Wolf ist „letztes Puzzlestück“

Grafik: RZ

Turbulente Wochen in Bettringen: Zuerst musste die SGB etliche Abgänge verzeichnen, dann verlängerte der viel umworbene Wesley Wicker. Nun schließt sich mit Dennis Wolf ein großes Offensiv-​Talent der SGB an.

Sonntag, 21. Juni 2020
Timo Lämmerhirt
54 Sekunden Lesedauer

Dennis Wolf kommt aus Schechingen und spielte in der Jugend für den VfR Aalen und die Normannia Gmünd. In seinem ersten aktiven Jahr wechselte er in der Winterpause von der Normannia zu Hofherrnweiler.
Nun schließt sich der 20-​Jährige der SG Bettringen an: „Für mich spielte es keine Rolle, ob die SGB in der neuen Saison in der Bezirksliga oder in der Landesliga an den Start geht. Der Verein hätte es aber absolut verdient, denn sie haben bisher eine tolle Saison gespielt und das sollte belohnt werden. Wenn es nicht so kommen sollte, möchte ich nächste Saison mit vielen Toren dazu beitragen, die SG Bettringen in die Landesliga zu schießen“, so Wolf vollmundig. „Ich kenne sehr viele Spieler in Bettringen, mit denen ich befreundet bin. Das Konzept hat mich überzeugt, mit jungen, hungrigen Spielern aus der Region zu spielen“, so Wolf weiter.
Der Sportliche Leiter der SGB, Oliver Glass kommentierte wie folgt: „Dennis war unser letztes Puzzlestück in der Kaderzusammenstellung. Er wird diesen qualitativ nochmal auf eine höhere Ebene heben. Wir freuen uns sehr, dass wir einmal mehr einen jungen Spieler mit unserem Konzept und der sportlichen Perspektive überzeugen konnten.“

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1871 Aufrufe
219 Wörter
90 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/21/sg-bettringen-dennis-wolf-ist-letztes-puzzlestueck/