Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Polizeipräsident Reiner Möller entsetzt vom Ausmaß der Gewalt

Foto: polizei aalen

Als sich 29 Einsatzkräfte aus dem Ostalbkreis am späten Samstagabend auf den Weg nach Stuttgart machten, ging Polizeipräsident Reiner Möller noch von einem gewöhnlichen Einsatz aus. Die Details, die er am nächsten Morgen erfuhr, überraschten auch ihn. Krawalle und dieses Ausmaß an Gewalt kenne er weder von Stuttgart noch von Baden-​Württemberg.

Dienstag, 23. Juni 2020
Nicole Beuther
29 Sekunden Lesedauer

Auch die 29 Einsatzkräfte seien völlig entsetzt gewesen. „Hier herrscht Krieg“, habe einer von ihnen berichtet. „Die Kollegen sind nach Stuttgart gekommen und wurden nach wenigen Minuten im Einsatz mit Steinen beworfen“, erklärt Möller im Gespräch mit der Rems-​Zeitung.

Die RZ hat sich mit Polizeipräsident Reiner Möller über die Krawalle in Stuttgart und die zunehmende Gewalt gegen Polizisten unterhalten. Wir berichten in der Dienstagausgabe.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1248 Aufrufe
116 Wörter
53 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/23/polizeipraesident-reiner-moeller-entsetzt-vom-ausmass-der-gewalt/