Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Kind positiv auf Corona getestet, zwei Kitas in Gmünd geschlossen

Nachdem ein dreijähriges Kind positiv auf Corona getestet wurde, wurde zunächst eine Gruppe der evangelischen Kindertagesstätte Topolino auf dem Hardt geschlossen. Dies erklärte Klaus Arnholdt, Leiter des Amts für Bildung und Sport, zu Beginn der Sitzung des Bau– und Umweltausschusses. Da in der Kita nicht ausreichend Personal zur Verfügung steht, musste vorerst die komplette Kindertagesstätte geschlossen werden.

Mittwoch, 24. Juni 2020
Nicole Beuther
38 Sekunden Lesedauer

Da die Mutter des dreijährigen Kindes als Erzieherin im Evangelischen Kindergarten Brücke arbeitet, wurde auch diese Einrichtung in der Weststadt außer Betrieb genommen. Das Testergebnis der Mutter steht noch aus; auch werden in der Familie weitere Tests durchgeführt.
„Wir sind darauf vorbereitet gewesen, weil wir mit den Kindergartenleitungen solch einen Fall durchgegangen sind“, erklärte Oberbürgermeister Richard Arnold. Am kommenden Montag startet die Stadt Gmünd mit dem Regelbetrieb. Es sei wichtig, alles zu dokumentieren, so OB Arnold, der vermutet, dass mit Beginn der Sommer-​Reisesaison immer mehr derartige Fälle auftauchen werden. „Wir werden geordnet darauf reagieren“, so der Oberbürgermeister.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

14198 Aufrufe
154 Wörter
397 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 397 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/24/kind-positiv-auf-corona-getestet-zwei-kitas-in-gmuend-geschlossen/