Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Biker-​Union dokumentiert Gefahrenstellen auf den Straßen im Kreis

Fotos: esc

Zum dritten Mal waren Biker vom Gmünder Stammtisch der Biker Union auf den Straßen im Ostalbkreis unterwegs, um sich bestimmte Gefahrenstellen und Straßenschäden genauer anzuschauen. Und wie schon im vergangenen Jahr hat die Rems-​Zeitung die Bitumenrallye begleitet.

Sonntag, 28. Juni 2020
Edda Eschelbach
35 Sekunden Lesedauer

Während 2019 vor allem Straßen im Raum Aalen/​Ellwangen unter die Lupe genommen wurden, hatte der Stammtischverantwortliche Bernhard Feifel dieses Jahr eine Route in den Schwäbischen Wald geplant. Gestartet wurde am Schießtalplatz in Schwäbisch Gmünd. Die Tour führte über Herlikofen, Brainkofen, Täferrot, Ruppertshofen, Untergröningen, Abtsgmünd — um einige Orte zu nennen. Und wieder wurden zahlreiche gefährliche Stellen an den Kreis– und Landstraßen entdeckt und dokumentiert. Die Berichte werden dem Landratsamt übergeben, das dann — wie schon in der Vergangenheit — für die Beseitigung der Gefahrenstellen Sorge trägt beziehungsweise die Meldungen an die jeweils zuständigen Behörden weiterleitet. Details zu Tour und Gefahren stehen am 29. Juni in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2956 Aufrufe
142 Wörter
85 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/28/biker-union-dokumentiert-gefahrenstellen-auf-den-strassen-im-kreis/