Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Rems-Murr

Tötungsversuch: Ehemann in Untersuchungshaft

Symbol-​Foto: gbr

Auf einem Schulhof in der Albertviller Straße in Winnenden traf am Donnerstag gegen 21.30 Uhr ein 35-​Jähriger auf seine von ihm getrenntlebende 33-​jährige Ehefrau. Bereits in der Vergangenheit war es wiederholt zu Auseinandersetzungen und Straftaten seitens des Mannes gegen die 33-​Jährige gekommen. Dieses Mal versuchte er die Frau umzubringen.

Montag, 29. Juni 2020
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

Am Donnerstagabend griff er seine Noch-​Ehefrau mit einer Flasche an. Dabei schlug er zunächst mit einer Flasche auf sein Opfer ein. Durch die Schläge zerbrach die Bierflasche. Daraufhin stach der Angreifer mehrfach auf die Frau ein. Glücklicherweise gingen Passanten dazwischen, so dass der Angreifer von der Frau abließ.
Der irakische Staatsangehörige konnte kurz vor 2 Uhr in der Nacht an seiner Wohnanschrift festgenommen werden. Am Freitagnachmittag wurde der Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, woraufhin der Tatverdächtige für die Untersuchungshaft in eine Justizvollzugsanstalt verbracht wurde.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

2936 Aufrufe
142 Wörter
15 Tage 12 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/29/toetungsversuch-ehemann-in-untersuchungshaft/