Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Stadt Gmünd hift mit zwei Sondertöpfen den Kultur– und Sportvereinen

Foto: nb

Seit Mitte März findet in Gmünd kein Vereinsleben mehr statt. Mit zwei Sondertöpfen möchte die Stadt den Vereinen nun dabei helfen, Veranstaltungen wieder durchführen zu können. Am Freitagmittag wurde bekanntgegeben, dass Vereine ab sofort von der Grundmiete für den Großen Saal im Prediger und im Congress-​Centrum Stadtgarten befreit werden. Außerdem soll Sportvereinen nach den Sommerferien die Grundmiete für die Nutzung der Großsporthalle erlassen werden.

Freitag, 05. Juni 2020
Nicole Beuther
38 Sekunden Lesedauer

Nur durch das Ausweichen auf größere Räumlichkeiten wird es vielen Kultur– und Sportvereinen überhaupt möglich sein, Veranstaltungen durchzuführen. Denn laut der aktuellen Verordnung des Sozialministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-​Virus ist eine Veranstaltung nur zulässig, wenn an ihr weniger als 100 Personen teilnehmen und der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Wie sich Oberbürgermeister Richard Arnold und Bürgermeister Dr. Joachim Bläse zur aktuellen Situation in der Stadt äußern, was sie mit Sorge betrachten und was sie sich für die kommenden Wochen wünschen, das steht ausführlich in der Samstagsausgabe.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

918 Aufrufe
154 Wörter
106 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/5/stadt-gmuend-hift-mit-zwei-sondertoepfen-den-kultur--und-sportvereinen/