Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Iggingen

Quarantöne-​Festival in Iggingen: Veranstalter zieht durchwachsene Bilanz

Fotos: edk

Beim Quarantöne-​Festival in Iggingen habe drei Tage gutes Wetter und eine super Stimmung geherrscht, sagt der Veranstalter. Allerdings ließen die einheimischen Besucher auf sich warten.

Sonntag, 12. Juli 2020
Eva-Marie Mihai
37 Sekunden Lesedauer

Beim Quarantöne-​Festival in Iggingen habe drei Tage gutes Wetter und eine super Stimmung geherrscht, sagt Marc Knödler, Vorstand des Gesang– und Musikvereins „Cäcilia“ Iggingen. Auf dem Programm standen die „füenf“, der „Witz vom Olli“ und die Innsbrucker Böhmische. Allerdings bedauert Knödler, dass zu wenige ansässige Besucher auf den Platz eingefahren sind. „Ein Auto kam 160 Kilometer angefahren, die Nummernschilder kamen von überall“, sagt er. Allerdings hätten sich wenige Igginger gezeigt. Man habe gehofft mit etwa 80 Autos am Tag eine schwarze Null zu schreiben. Tatsächlich waren es am Donnerstag und Freitag nur etwa jeweils die Hälfte davon, am Samstag seien es 60 bis 70 Autos gewesen. „Aber das wichtigste war, das mal wieder was los war“, sagt Knödler, der sich bei allen ehrenamtlichen Helfern bedankte.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3111 Aufrufe
151 Wörter
99 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
IggingenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/12/quarantoene-festival-in-iggingen-veranstalter-zieht-durchwachsene-bilanz/