Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Fußgängerbrücke „Sägbock“: Gutachter fordern sehr dringend Abbruch oder Sanierung

Foto: hs

Eine der Vorlagen für die Sitzung des Bau– und Umweltausschusses des Gemeinderats an diesem Mittwoch liest sich sehr dramatisch. Offenbar ist die Stand– und Verkehrssicherheit des Rotrinnenstegs (im Volksmund „Sägbock“) in Gefahr. „Äußerte Dringlichkeit“ habe daher ein Sanierungs– oder gar Abbruchkonzept für die reichlich frequentierte Fußgängerbrücke über Bahn, Rems und Straße im Nordosten der Innenstadt.

Dienstag, 14. Juli 2020
Heino Schütte
33 Sekunden Lesedauer

Nicht betroffen ist offenbar das Bauteil über der Bahnlinie. Wie den Stadträtinnen und Stadträten dargelegt wird, ist im vergangenen Jahr bei einer Begutachtung des Brückenbauwerks ein bedenklicher, ja riskanter Zustand der Stahlbetonkonstruktion festgestellt worden. Wörtlich heißt es in der schriftlichen Vorlage für die Sitzung zur Stabilität des Bauwerks: „Ein sofortiges Versagen ist jederzeit ohne Ankündigung möglich. Deshalb muss ohne Verzug gehandelt werden und ein Abriss– oder Umbaukonzept jetzt umgehend eingeleitet werden.“ Ausführliches zum Thema am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2569 Aufrufe
135 Wörter
71 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/14/fussgaengerbruecke-saegbock-gutachter-fordern-sehr-dringend-abbruch-oder-sanierung/