Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Anwohner ärgern sich über Fußballlärm am Normanniastadion im Schwerzer

Foto: edk

Cornelia Demmel und Volker Sperrle reicht es. In Briefen und Anzeigen an die Stadt und den Verein artikulieren sie ihren Ärger – über den Lärm auf dem Platz des Normanniastadion im Schwerzer neben ihren Wohnhäusern außerhalb des offiziellen Betriebs.

Samstag, 18. Juli 2020
Eva-Marie Mihai
44 Sekunden Lesedauer

In ihrer Wohnung neben dem Fußballplatz der Normannia sei es kaum noch auszuhalten, sagt Demmel. Der Erholungsfaktor sei dahin. Auch nach 20 Uhr werde der Ball lautstark gegen das Tor getreten, private Gruppen fänden sich zusammen und belästigten sie und andere Nachbarn. Sie vermisse eine Platzordnung und sei bei besagtem Vorfall am Wochenende schwer beleidigt worden. Außerhalb des Trainings– und Spielbetriebs habe niemand etwas auf dem Platz verloren. Aktuell warte sie auf eine Rückmeldung des Vereins zu dem jüngsten Vorfall. Außerdem sei von der Stadt ein Netz versprochen worden, das den Lärmpegel senken soll.
Die Geschichte ist der Stadt bekannt. Im vergangenen Jahr hatte schon ein lautstarker Normannia-​Fan für Unruhe gesorgt. Als man ins Gespräch kam, signalisierte der aber gleich Kompromissbereitschaft und versprach, künftig etwas gemäßigter anzufeuern.
Den kompletten Text lesen Sie am 18. Juli in der RZ.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3112 Aufrufe
177 Wörter
93 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/18/anwohner-aergern-sich-ueber-fussballlaerm-am-normanniastadion-im-schwerzer/