Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Skapulierbruderschaftsfest in Heuchlingen ohne Prozession

Heuchlingen

Foto: cal

Das Heuchlinger Fest verbunden mit dem Skapulierbruderschaftsfest dürfte wohl in seiner über 350-​jährigen Geschichte noch nie unter solchen Reglementierungen gefeiert worden sein wie in diesem Jahr.

Sonntag, 19. Juli 2020
Nicole Beuther
24 Sekunden Lesedauer

Seit Menschengedenken ist dieser Festtag in Heuchlingen nicht ohne die Prozession durch den Ort vorstellbar. Hunderte von Gläubigen verfolgten in der Vergangenheit nach der Feier in der Kirche den Zug am Straßenrand. Nun durfte in der weithin sichtbaren Kirche St. Vitus nur ein kleiner Teil der Menschen mit Dekan Robert Kloker Gottesdienst feiern.
Von dem etwas anderen Fest in diesem Jahr berichtet die Rems-​Zeitung in der Montagausgabe.