Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Am Aalener Bahnhof: Randale und Schlägerei zwischen zwei Personengruppen

Am frühen Sonntagmorgen kam es am Bahnhofskreisverkehr in Aalen zwischen zwei Personengruppen zunächst zu verbalen Streitigkeiten, die in eine brutale Schlägerei ausartete. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Sonntag, 26. Juli 2020
Heino Schütte
34 Sekunden Lesedauer

Im Verlauf schlug nach bisherigen Ermittlungen der Polizei ein 36jähriger Mann seinem 21jährigen Kontrahenten eine Bierflasche auf den Hinterkopf. Mit der zerbrochenen Flasche ging er noch auf einen 19jährigen Mann los. Ein 21jähriger Freund des 36jährigen trat in der Folge auf den am Boden liegenden 21jährigen mit den Füßen ein. Beim Eintreffen starker Polizeikräfte waren noch etwa 15 Personen vor Ort. Wie sich herausstellte, sollen die Angreifer zuvor von einer zehnköpfigen Personengruppe geschlagen worden sein. Nun müssen die beiden Angreifer mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen. Ihre Rivalen kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus. Über die Nationalität der Gewalttäter macht die Polizei keine Angaben.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3100 Aufrufe
136 Wörter
17 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/26/am-aalener-bahnhof-randale-und-schlaegerei-zwischen-zwei-personengruppen/