Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

SG Bettringen darf Bezirkspokalfinale nicht ausrichten

Foto: RZ

Das Finale des Fußball-​Bezirkspokals der Saison 2019/​20 wird an diesem Sonntag nicht wie ursprünglich vorgesehen in Bettringen stattfinden.

Dienstag, 28. Juli 2020
Alex Vogt
32 Sekunden Lesedauer

„Das Gesundheitsamt und die Stadt Schwäbisch Gmünd haben das Pokalfinale in Bettringen untersagt“, teilt der Sportliche Leiter der SGB-​Fußballer, Oliver Glass, an diesem Dienstag mit. Geplant war, dass die SG Bettringen das Bezirkspokalfinale nach dem Hygienekonzept des Württembergischen Fußballverbandes am Sonntag, 15 Uhr, ausrichtet.
Per Losverfahren hatte der Fußballbezirk Ostwürttemberg über den Austragungsort des Endspiels entschieden. Dafür in Frage kamen die vier Halbfinalisten TV Bopfingen, SG Bettringen, FC Spraitbach und TSG Hofherrnweiler II. An diesem Mittwoch um 18.30 Uhr treffen der TV Bopfingen und die SG Bettringen sowie der FC Spraitbach und die TSG Hofherrnweiler II im Halbfinale aufeinander. „Wir können diese Entscheidung nachvollziehen, die Gesundheit geht vor“, so Glass.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2312 Aufrufe
131 Wörter
92 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/28/sg-bettringen-darf-bezirkspokalfinale-nicht-ausrichten/