Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Heubach

MHG in Heubach weiterhin auf der Überholspur

Foto: gbr

Während Eberspächer aufgrund mangelnder Nachfrage bei Abgassystemen den Standort Gmünd schließt und wohl rund 130 Mitarbeiter entlässt, befindet sich die in der gleichen Branche aktive Heubacher Firma MHG nach wie vor auf der Überholspur – und dies sowohl im übertragenen Sinne wie auch wortwörtlich. Denn in nahezu der gesamten Formel 1 vertrauen die Rennställe auf die innovative Technologie aus Heubach.

Mittwoch, 29. Juli 2020
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

„Um zu verstehen, wie wir von den ersten Anfängen in einer Doppelgarage ab 1996 ein solches Unternehmen aufgebaut haben, das 2001/​2002 in einem großen Neubau umgezogen ist und schon mehrmals erweitert wurde, muss verstehen, wie wir denken und handeln!“, erläutert Firmengründer und Inhaber Martin Hägele, was er anders macht als manche seiner Mitbewerber und warum ihm seither noch keine Wirtschaftskrise etwas anhaben konnte. „Man muss Entwicklungen voraus sehen!“

Die besondere Strategie von MHG wird in der Rems-​Zeitung am 29. Juli beschrieben!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3864 Aufrufe
143 Wörter
91 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
HeubachNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/29/mhg-in-heubach-weiterhin-auf-der-ueberholspur/