Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Digitalisierung an den Schulen in Gmünd schreitet voran

Foto: nb

Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie wichtig das Thema der Digitalisierung für die Schulen ist. Mit dem Digital-​Pakt Schule wollen Bund und Länder eine bessere Ausstattung der Schulen erreichen. Die Stadt Gmünd erhält für die städtischen Schulen 450 000 Euro. Ein Teil des Geldes fließt in die Anschaffung von 755 Apple iPads.

Freitag, 31. Juli 2020
Nicole Beuther
42 Sekunden Lesedauer

Am Freitagmittag präsentierten die Verantwortlichen der Stadt gemeinsam mit den geschäftsführenden Schulleitern Klaus Dengler und Veit Botsch stolz die ersten 350 Apple iPads. Im Laufe der Ferien erfolgt die Anlieferung der übrigen Geräte. Ehe diese im September an die Schulen ausgeliefert werden, steht Dennis Richter (Leiter des Bereichs Schul-​IT der Stadt) und seinem Team noch jede Menge Arbeit bevor. Der Fachbereich IT-​Schulen wird die iPads für den Schulstart einrichten und die benötigten Lernapps installieren. Vor allem ihnen gebührte der Dank von Bürgermeister Dr. Joachim Bläse.

Welche Bedeutung die Digitalisierung für die Schulen hat und warum die Zusammenarbeit mit der IT-​Abteilung der Stadt ein großer Vorteil ist, da steht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1199 Aufrufe
168 Wörter
13 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/31/digitalisierung-an-den-schulen-in-gmuend-schreitet-voran/