Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Kommentar: Setzt Schmidt alles auf eine Karte?

Foto: RZ

Unser Redakteur Timo Lämmerhirt war in Bremen dabei und ist auch am Montagabend wieder dabei, wenn es ins entscheidende Spiel um den letzten freien Platz in der Fußball-​Bundesliga zwischen dem FCH und dem SV Werder geht. In seinem Kommentar spielt er schon einmal einige mögliche Szenarien durch.

Montag, 06. Juli 2020
Timo Lämmerhirt
1 Minute 11 Sekunden Lesedauer

Die Europapokal-​Arithmetik lässt die Fußballfreunde im ganzen Land grübeln. Das 0:0 des 1. FC Heidenheim beim SV Werder Bremen war eine starke Vorstellung des Underdogs. Das so wichtige Auswärtstor aber ist nicht gelungen. Das bedeutet nun, dass den Bremern bereits ein 1:1 im Rückspiel in der Voith-​Arena reichen würde. Andererseits kann man sagen, dass den Heidenheimern nun nur noch ein Sieg fehlt, um in die Bundesliga aufzusteigen – und hier ist es völlig egal, ob am Ende ein 1:0, 2:1 oder 7:5 herausspringt, da die Mannschaft von Frank Schmidt in Bremen ein Unentschieden erreicht hat. Da stellt sich nun natürlich die Frage, mit welcher taktischen Marschroute Schmidt und sein Pendant Kohfeldt an diese Partie herangehen? Setzt Schmidt alles auf eine Karte und lässt seine Mannschaft stürmen, was das Zeug hält oder versucht er stattdessen, zunächst erneut die Defensive zu stärken? Wird Kohfeldt seiner Mannschaft seinerseits selbiges mit auf den Weg geben, um das so wichtige Auswärtstor zu erzielen? Oder werden die Bremer, anders als im Hinspiel, erst einmal schauen, was der FCH auf den Platz bringt? Dieses Duell ist an Spannung wohl kaum zu überbieten, denn eines ist klar: Nach diesem Spiel ist die Saison vorbei. Ob nun nach 90 oder 120 Minuten oder gar erst nach dem Elfmeterschießen. Letzteres hat es seit Einführung der Relegation übrigens noch nie gegeben. Nach dieser Partie werden beide Teams wissen, ob sie in ihrer jeweiligen Liga bleiben oder tauschen werden.

timo.​laemmerhirt@​remszeitung.​de

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1166 Aufrufe
285 Wörter
80 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/6/kommentar-setzt-schmidt-alles-auf-eine-karte/