Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Schorndorfer Investor stellt Bauprojekt am Salvator mit Schaugerüst vor

Foto: Atilla Caliskan

Die neue Wohnanlage am Salvator ist Stadtgespräch. Nun soll ein Lehrgerüst einen ersten Eindruck des Baus vermitteln. Vertreter der Stadt, der Fraktionen, der Kirche und der Salvatorfreunde haben sich ein Bild davon gemacht.

Mittwoch, 08. Juli 2020
Eva-Marie Mihai
43 Sekunden Lesedauer

Die einen fürchten die Baumfällarbeiten, die anderen fragen nach einer bezahlbaren Wohnung. Das Bauprojekt des Schorndorfer Investors Gerald Feig wird in Schwäbisch Gmünd stark diskutiert. Unterm Salvator sollen 40 Wohnungen entstehen. Schafft der Investor es, den Salvator-​Geist dabei zu bewahren? Einen ersten Eindruck soll das Lehrgerüst vermitteln, dass Feig auf ausdrücklichen Wunsch der Salvatorfreunde aufstellen lies. Zu dessen Fertigstellung waren am Mittwoch Vertreter der Stadtverwaltung, der Münster-​Kirchengemeinde, der Salvatorfreunde und aller Fraktionen eingeladen. Fast alle hatten das Angebot angenommen.
Vom Salvatorweg aus zu sehen war das Dach eines Gebäudes, dessen Kante rot markiert ist. „Keine Sorge, die Kante wird nicht rot“, beruhigte Feig die Anwesenden. Das Dach soll begrünt werden und sich in das Gesamtbild einpassen. Die Architekte Claus Stammler und Felix Stammler aus Schorndorf stellten die Pläne vor.
Lesen Sie den kompletten Text am 9. Juli in der RZ.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4079 Aufrufe
174 Wörter
112 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/8/schorndorfer-investor-stellt-bauprojekt-am-salvator-mit-schaugeruest-vor/