Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

DJK Gmünd: Bosch und Mau bilden Trainerduo

Foto: Kessler

Die Regionalliga-​Volleyballerinnen der DJK Gmünd werden künftig von einem neuen Trainerduo betreut: Hannes Bosch, bisher als Co-​Trainer tätig, übernimmt den Trainerposten von Joachim Saam. Und bekommt im Training Unterstützung von Stefan Mau, mit dem Bosch zehn Jahre lang beim Bundesligisten VfB Friedrichshafen zusammengearbeitet hat.

Donnerstag, 09. Juli 2020
Alex Vogt
1 Minute 15 Sekunden Lesedauer

Jetzt also doch Hannes Bosch. Der bisherige Co-​Trainer, der die Gmünder Einhörner bereits über weite Strecken der vergangenen Saison betreute, als Joachim Saam aus privaten und beruflichen Gründen verhindert war, tritt die Nachfolge von Saam an. „Ich werde dann doch ganz offiziell der erste Trainer sein“, kommentiert Bosch seine Beförderung vom Co-​Trainer zum Cheftrainer. Ganz allein wollte und konnte Bosch aus zeitlichen Gründen dieses Amt aber nicht übernehmen. „Mir war es wichtig, dass ich Hilfe haben werde.“
Unterstützung bekommt er von Stefan Mau. „Er wird das eine oder andere Training übernehmen, um mich zu entlasten“, so Bosch. Mau verfügt über die Trainer-​A-​Lizenz und war in den vergangenen Jahren bei mehreren Vereinen im Management tätig – zuletzt bis Ende Februar beim Frauen-​Bundesligisten VfB Suhl. „Sie kennen sich gut aus ihrer gemeinsamen Friedrichshafener Zeit“, sagt Abteilungsleiter Klaus-​Jürgen Roos über das neue Trainerduo der DJK-​Damen. Bosch und Mau arbeiteten zehn Jahre lang zusammen beim VfB Friedrichshafen. „Er als Manager und ich als Co-​Trainer der Herren-​Bundesligamannschaft unter Trainer Stelian Moculescu“, erklärt Hannes Bosch. Vor seinem Wechsel ins Management sei Mau bei mehreren Frauen-​Bundesligamannschaften als Trainer oder Co-​Trainer tätig gewesen, habe schon diverse deutsche Meistertitel feiern können.
Bosch und Roos zeigen sich begeistert, dass Mau, der im Ostalbkreis wohnt, bei der DJK einsteigt. „Er ist ein erfahrener Mann und wird ein Gewinn für uns sein“, so der DJK-​Abteilungsleiter. „Wir verstehen uns sehr gut. Stefan wird mich super ergänzen. Ich freue mich, ihn an meiner Seite zu haben“, ergänzt Bosch.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 10. Juli.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1250 Aufrufe
302 Wörter
111 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/9/djk-gmuend-bosch-und-mau-bilden-trainerduo/