Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rechberg

Nachtwallfahrt auf dem Hohenrechberg

Fotos: Gerhard Nesper

Auch in diesem Jahr finden von Mai bis Oktober am 8. eines Monats die traditionellen Nachtwallfahrten zum Gnadenbild der Schönen Maria auf dem Hohenrechberg statt.

Donnerstag, 09. Juli 2020
Gerhard Nesper
39 Sekunden Lesedauer

So auch am Mittwoch, wo sich zahlreiche Gläubige unter Einhaltung der Corona-​bedingten Sicherheitsvorkehrungen um 19.30 Uhr zum Rosenkranz und dem anschließenden dritten Nachtwallfahrtsgottesdienst auf dem Gelände vor der Wallfahrts– und Pfarrkirche St. Maria eingefunden hatten, um den Akku der Seele ein wenig aufzuladen. Denn jede Nachtwallfahrt ist eine gute Gelegenheit, den Ballast des Lebens zur Muttergottes zu tragen und um ihre Fürsprache in allen Anliegen zu bitten. Die Idee brachte Pfarrer Dr. Horst Walter von seiner Studienzeit aus Innsbruck mit. In Tirol gibt es bei verschiedenen Wallfahrtskirchen in den Bergen, wie z.B. in Maria Waldrast und in Maria Locherboden, Nachtwallfahrten, die immer monatlich an bestimmten für den jeweiligen Ort wichtigen Tagen stattfinden. Was Pfarrer Dr. Walter in seiner Predigt sagte und wie die Lichterprozession ablief steht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1291 Aufrufe
156 Wörter
112 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
RechbergNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/9/nachtwallfahrt-auf-dem-hohenrechberg/