Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Bartholomä

Steinbruch in Bartholomä: Weniger Lärm durch neue Anlage

Foto: swb

Das lange geplante, neue Schotterwerk im örtlichen Steinbruch konnte laut Betreiber jüngst in Betrieb genommen werden. Die Produktion soll dadurch leister sein. Damit löse die Schotterwerk Bartholomä GmbH & Co. KG ihr Versprechen zu einer spürbaren Entlastung des Ortes ein.

Donnerstag, 09. Juli 2020
Gerold Bauer
22 Sekunden Lesedauer

In nunmehr doppeltem Abstand zu Bartholomä wie seither sei eine moderne Anlage zur Aufbereitung des heimischen Jurakalksteins entstanden, teilte das Unternehmen der RZ mit. Die Zu– und Abfahrten wurden neu eingerichtet und die Betriebsabläufe optimiert. Kürzere Wege und neueste Technik sollen für eine ressourcenschonende und klimafreundliche Verarbeitung sorgen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1304 Aufrufe
89 Wörter
36 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
BartholomäNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/9/steinbruch-in-bartholomae-weniger-laerm-durch-neue-anlage/