Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Feuerwehr half mit der Drehleiter beim Krankentransport

Foto: gbr

Vor allem in älteren Gebäuden mit engen Treppenhäusern ist es oft so gut wie gar nicht möglich, Kranke oder Opfer von häuslichen Unfällen liegend und somit schonend zum Krankenwagen zu bringen. In solchen Fällen kann die Feuerwehr mit der Drehleiter helfen — so wie am Donnerstagabend gegen 18 Uhr im Gebäude von St. Elisabeth in der Klösterlestraße.

Donnerstag, 13. August 2020
Gerold Bauer
23 Sekunden Lesedauer

Dazu wird am Korb der Drehleiter ein Rahmen befestigt, um die Krankentrage sicher fixieren zu können. Ein Transport von Patienten durchs Fenster erspart sowohl den Patienten selbst als auch dem medizinischen Personal den anstrengenden Weg durch ein enges Treppenhaus.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3181 Aufrufe
95 Wörter
40 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/13/feuerwehr-half-mit-der-drehleiter-beim-krankentransport/