Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Haftbefehle gegen die beiden jugendlichen Autodiebe

Symbol-​Foto: gbr

Die beiden 14 und 15 Jahre alten Jugendlichen, welche in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit gestohlenen Fahrschulautos schwere Unfälle verursachten und sich mit einem weiteren gestohlenen Fahrzeug mit der Polizei eine Verfolgungsfahrt lieferten, wurden am Donnerstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

Donnerstag, 13. August 2020
Gerold Bauer
43 Sekunden Lesedauer

Der Richter erließ Haftbefehl, der beim 14-​Jährigen allerdings gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde. Soll heißen, dass der Jugendliche bis zur Gerichtsverhandlung auf freiem Fuß bleiben kann, solange er sich an die Auflagen hält. Der Haftbefehl gegen den älteren Bruder wurde hingegen sofort umgesetzt. Er sitzt in einer Vollzugsanstalt.

Unterdessen hat die RZ erfahren, dass die Familie Anfeindungen ausgesetzt ist und dass deren Haus in der Nacht von Unbekannten beschädigt wurde. Daher ein Appell der Redaktion: Niemandem ist damit gedient, wenn die ohnehin schon leidgeprüften Familienangehörigen nun noch durch solche Attacken traktiert werden. Wie wir bereits gestern berichtet hatten, haben die Eltern die Probleme mit ihren Kindern keineswegs auf die leichte Schulter genommen, sondern sich bereits intensiv und unter Hinzuziehung von Fachleuten um eine Lösung bemüht.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4530 Aufrufe
174 Wörter
36 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/13/haftbefehle-gegen-die-beiden-jugendlichen-autodiebe/