Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Körperliche Auseinandersetzung zog sich durch die halbe Stadt

Symbol-​Foto: gbr

Aus einem verbalen Streit wurde in Gmünd am frühen Sonntagmorgen eine handfeste Auseinandersetzung, die sich durch die halbe Stadt zog. Es gab mehrere Verletzte und einige Festnahmen.

Sonntag, 16. August 2020
Gerold Bauer
42 Sekunden Lesedauer

Hier der Bericht des Polizeipräsidiums zu diesem Vorfall:
Am frühen Sonntagmorgen gegen 05:27 Uhr kam es vor einer Gaststätte im Türlensteg zu einer Körperlichen Auseinandersetzung, bei welcher die vermeintlichen Täter flüchteten. In der Gaststätte war es bereits im Verlauf des Abends von einer unbekannten Personengruppe zu verbalen Streitigkeiten und Provokationen gegenüber den Geschädigten gekommen. Nachdem die Geschädigten die Kneipe verlassen hatten, wartete die Personengruppe bereits vor der Lokalität auf die Geschädigten. Es entwickelten sich verbale Streitigkeiten, und eine körperliche Auseinandersetzung verlagerte sich schließlich auf den Markplatz.
Die Geschädigten wurden durch Tritte und Schläge der zehnköpfigen Personengruppe leicht verletzt. Nachdem die Täter die annähernden Streifenfahrzeuge erkannten, ergriffen diese fußläufig die Flucht in Richtung Bahnhof. Im Zuge der Fahndung konnten drei Täter vorläufig festgenommen werden.

Zeugen, welche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter 07171 3580 zu melden.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3276 Aufrufe
168 Wörter
37 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/16/koerperliche-auseinandersetzung-zog-sich-durch-die-halbe-stadt/