Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Pokalaus in Runde zwei: Normannia Gmünd unterliegt beim TSV Oberensingen mit 2:3

Archivfoto: Caliskan

Fußball-​Verbandsligist 1. FC Normannia Gmünd ist bereits in der zweiten Runde des WFV-​Pokals durch eine 2:3 (0:1)-Niederlage beim Landesligisten TSV Oberensingen ausgeschieden. Normannia-​Trainer Zlatko Blaskic: „Wir haben verdient verloren. Hinten waren wir viel zu schlafmützig. Ich bin maßlos enttäuscht.“

Sonntag, 16. August 2020
Alex Vogt
1 Minute 19 Sekunden Lesedauer

Die erste Halbzeit war aus Normannia-​Sicht zum Vergessen. Danach schien es so, als könnten die Gäste die Oberhand gewinnen, doch hochklassige Chancen wurden liegen gelassen. Nach einem FCN-​Hänger setzten sich die tapfer kämpfenden Oberensinger verdient mit 3:2 verdient durch und ziehen in die dritte Runde des Verbandspokals ein.
In den ersten zehn Minuten war kein Klassenunterschied erkennbar. Die erste Chance hatten die Gäste gleich nach 60 Sekunden, als sich Sangar Aziz den Ball einen Tick zu weit vorgelegt hatte. In der 14. Minute setzte sich Patrick Lämmle energisch durch, den Abpraller setzte Alexander Aschauer aber am leeren Tor vorbei. Das hätte das 1:0 für die Normannen sein müssen. Der FCN hatte mehr vom Spiel, doch der letzte Pass wurde meist unsauber und unkonzentriert gespielt. In der 17. Minute zeichnete sich FCN-​Torspieler Max Reichert aus, als er reaktionsschnell zur Ecke klären konnte.
In der 22. Minute folgte dann die Führung der Oberensinger. Daniel Glück verlor ein Kopfball-​Duell und es stand 1:0. Die Platzherren schnupperten nach 33 Minuten gar am 2:0, doch ein Stürmer verpasste eine Hereingabe nur um eine Fußspitze. Normannia-​Trainer Zlatko Blaskic brachte seinen Unmut über das Spiel seiner Mannen lautstark zum Ausdruck, das konnte ihm nicht gefallen. Vor der Pause gab es noch eine Kopfball-​Gelegenheit für Aschauer, doch ohne Erfolg.
Mit den Einwechslungen von Bastian Joas und Vincens Toscano kam etwas mehr Schwung in das Spiel der Normannen. Joas scheiterte in der 50. Minute am gegnerischen Torwart. Zwölf Minuten später war es derselbe Gegenspieler, der ihn im Strafraum zu Fall brachte. Joas verwandelte den Elfmeter sicher zum 1:1.

Den ausführlichen Spielbericht von Normannia-​Berichterstatter Uwe Beck lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 17. August.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1363 Aufrufe
317 Wörter
100 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/16/pokalaus-in-runde-zwei-normannia-gmuend-unterliegt-beim-tsv-oberensingen-mit-23/