Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Nähwelt Schweizer schließt Filiale

Foto: edk

Auch nachdem das Leben nach dem Lockdown bei den meisten Geschäften weiterging, sind die Türen der Nähwelt Schweizer in der Kornhausstraße verschlossen geblieben. Die Krise hatte das Fass zum Überlaufen gebracht, allerdings gab es auch andere Gründe.

Samstag, 22. August 2020
Eva-Marie Mihai
53 Sekunden Lesedauer

Wir haben nicht zugemacht, wir haben einfach nicht mehr aufgemacht“, sagt Wolfgang Schweizer, Inhaber der Nähwelt Schweizer. Die Filiale in der Kornhausstraße in Schwäbisch Gmünd ist geschlossen, die Räume leer und zur Vermietung ausgeschrieben.

Solange die Mietpreise in Schwäbisch Gmünd so unfassbar hoch seien, und das noch während Corona, mache es für sein Unternehmen keinen Sinn mehr, dort eine Filiale am Laufen zu halten. Seit 27 Jahren ist das Unternehmen in Schwäbisch Gmünd, seit 12 Jahren in der Kornhausstraße – in dieser Zeit seien mehrere Hunderttausende Euro an den Vermieter geflossen. Und der sei auch während der Krise keinen Cent runtergegangen.
„Da muss man abwägen“, sagt Schweizer. Er habe seine Entscheidung gegen Schwäbisch Gmünd getroffen, was ihm sehr leid tue. „Es hat Spaß gemacht.“

Stattdessen arbeitet er jetzt in der Filiale in Göppingen. Da hat er eigene Räume, aber in der Stadt sei man auch gesprächsbereiter, was Mieten betreffe, sagt Schweizer.

Warum Schwäbisch Gmünd kein guter Standort für sein Geschäft sei und wie es mit den Mitarbeitern weitergeht, lesen Sie am 22. August in der RZ.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3866 Aufrufe
215 Wörter
96 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/22/naehwelt-schweizer-schliesst-filiale/