Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Widerstand gegen Polizeibeamte

Eine Kellnerin verwies zwei 34 und 32 Jahre alte Männer am Sonntagmorgen gegen 1.20 Uhr aus einer Gaststätte am Marktplatz. Die beiden weigerten sich zunächst und beleidigten die Angestellte, sodass diese die Polizei verständigte. Der 34-​Jährige konnte anschließend im näheren Bereich der Gaststätte festgestellt werden.

Montag, 24. August 2020
Heinz Strohmaier
37 Sekunden Lesedauer

Als er von den Beamten angesprochen wurde flüchtete er, konnte jedoch nach kurzer Zeit eingeholt werden. Der Mann ging sofort auf einen Beamten los und wurde daher zu Boden gebracht. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand. Unvermittelt kam dann auch der 32-​Jährige dazu, der einen Beamten am Oberkörper rammte und ihn mehrfach abdrängte. Dabei versuchte er mehrfach, den 34-​Jährigen den Polizeigriffen zu entreißen und zu befreien. Nur durch erheblichen körperlichen Einsatz der Polizeibeamten gelang es, den Angreifer auf Distanz zu halten und mit Unterstützung weiterer Kräfte ebenfalls zu überwältigen. Bei den Widerstandshandlungen erlitt ein Beamter leichte Verletzungen. Gegen die beiden wird nun strafrechtlich ermittelt.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1538 Aufrufe
149 Wörter
27 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/24/widerstand-gegen-polizeibeamte/