Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Einbußen bei den Carsharing-​Anbietern im Altkreis Gmünd

Fotos: nb

Die Zeit des Lockdowns ist auch an den Carsharing-​Anbietern nicht spürlos vorübergegangen. Die Carsharing-​Anbieter in der Region berichten von erheblichen Einbußen. Was bleibt, ist die Hoffnung, dass bald wieder das alte Level erreicht wird. Von Preiserhöhungen wird vorerst abgesehen.

Montag, 03. August 2020
Nicole Beuther
25 Sekunden Lesedauer

„Die Inanspruchnahme ist während des Lockdowns auf Null zurückgegangen“, so Reimund Baur. Der Inhaber des regionalen Carsharing-​Anbieters Baur rent berichtet von dramatischen Verlusten. Erst seit rund drei Wochen verzeichnet er wieder einen Anstieg bei den Neuanmeldungen.

Doch das Level, das Baur rent vor Corona verzeichnete, ist noch längst nicht erreicht. Die Gründe hierfür sind sehr unterschiedlich — die RZ berichtet darüber in der Dienstagausgabe.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1229 Aufrufe
103 Wörter
47 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/3/einbussen-bei-den-carsharing-anbietern-im-altkreis-gmuend/