Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Böbingen an der Rems

Hund in Böbingen angefahren

Mit seinem Cocker Spaniel ging ein 27-​Jähriger am Samstag kurz nach 16 Uhr von seiner Wohnung auf die anliegende Straße Langwiesen, welche nur für Anlieger freigegeben ist. Sein Hund, der sich bereits auf der Straße befand, wurde hier von einem Radfahrer angefahren, der zusammen mit zwei weiteren Radlern aus Richtung Gmünd herangefahren kam.

Montag, 03. August 2020
Nicole Beuther
35 Sekunden Lesedauer

Ohne anzuhalten fuhren die Radfahrer, bei denen es sich um ältere Männer gehandelt haben soll, davon. Durch den Unfall erlitt der Hund des 27-​Jährigen lebensgefährliche Verletzungen, die von einem Tierarzt behandelt werden mussten. Von den drei Radlern ist lediglich bekannt, dass sie allesamt ähnlich gekleidet waren (schwarz/​orange Fahrradbekleidung). Der Unbekannte, der das Tier angefahren hat, ist ca. 190 cm groß, schlank und hat kurze Haare. Bei den mitgeführten Rädern handelte es sich um Mountainbikes. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Gmünd (0 71 71/​35 80) zu melden.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1886 Aufrufe
141 Wörter
114 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Böbingen an der RemsNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/3/hund-in-boebingen-angefahren/