Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Molinari vs. Molinari: Wenn der Vater mit dem Sohne…

Foto: Zimmermann

Als sich am vergangenen Samstag der 1. FC Normannia Gmünd und der TSV Essingen in der Fußball-​Verbandsliga im Derby gegenübergestanden sind, ist das nicht der einzige Faktor gewesen, der für Brisanz gesorgt hat. Essingens Trainer Beniamino Molinari ist auch auf seinen Sohn Luca getroffen, der in der 79. Minute eingewechselt worden ist – im Trikot der Normannia.

Montag, 31. August 2020
Timo Lämmerhirt
1 Minute 10 Sekunden Lesedauer

Der Name Molinari ist in Schwäbisch Gmünd natürlich ein Begriff, alleine schon durch Beniamino, der weit über ein Jahrzehnt für die Normannia gespielt und sie hinterher auch trainiert hat. Die nächste Generation klopft nun aber schon kräftig an die Tür. Wenn der Sohn, in diesem Fall der 17-​jährige Luca, seinen ersten Pflichtspieleinsatz bei den Aktiven hat, dann auch noch in einer solch ambitionierten Mannschaft wie der Normannia, dann steht der Vater meist mit feuchten Augen voller Stolz an der Bande. In der Nähe der Bande stand Beniamino Molinari dann auch – jedoch als gegnerischer Trainer. „Das war schon ein komisches Gefühl“, sagte der 40-​Jährige hinterher grinsend.

„Ich dachte mir vor dem Freistoß:
Ich bin 17 und eigentlich habe ich ja nichts zu verlieren. Schade,
dass es nicht geklappt hat.“

Luca Molinari, FCN-​Talent

Mit diesen doch eher ungewöhnlichen Randerscheinungen konnte sich Luca in dieser Partie nicht beschäftigen, er freute sich vielmehr auf seinen ersten Pflichtspieleinsatz in einem Ligaspiel. „Das ist schon eine große Herausforderung, vor allem dann in solch einem Spiel. Wir hätten den Sieg sicher auch verdient gehabt, es sollte aber nicht sein. Für mich aber war es etwas Großes – und dann auch noch gegen meinen Vater“, sagte der 17-​Jährige trotz des verlorenen Derbys grinsend, was ihm wohl keiner verdenken konnte.

Die ganze Geschichte lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

774 Aufrufe
282 Wörter
20 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/31/molinari-vs-molinari-wenn-der-vater-mit-dem-sohne/