Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Glockenläuten zum 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima

Foto: gbr

Am 6. und 9. August 1945 wurden die Städte Hiroshima und Nagasaki Ziel der ersten und bislang einzigen Atombombenabwürfe. Die Zeit stand still – am 6. August 1945 um 8.15 Uhr, dem Zeitpunkt der Atombombenabwürfe über Hiroshima. Am Donnerstag, 6. August, werden um 8.15 Uhr alle Glocken in Gmünd für sieben Minuten in ökumenischer Verbundenheit läuten.

Mittwoch, 05. August 2020
Nicole Beuther
41 Sekunden Lesedauer

Etwa 92 000 Menschen starben sofort, 130 000 weitere Menschen starben bis zum Jahresende an den Folgeschäden. Die Opfer der Atombombenabwürfe mahnen uns, für eine Welt ohne Atomwaffen einzutreten. Dafür zu beten und im Gedenken an die Opfer, möchten die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden gemeinsam ein Zeichen setzen. Am Donnerstag, 6. August, werden um 8.15 Uhr alle Glocken für sieben Minuten in ökumenischer Verbundenheit läuten. Während dieser Zeit sind die Bürger zum stillen Gedenken und Gebet zum Frieden eingeladen.

Eine Vorlage zum Mitfeiern des Friedensgebets für zu Hause während des Glockenläutens finden Interessierte auf den Homepages der Katholischen und Evangelischen Kirchengemeinde Schwäbisch Gmünd (www​.evan​ge​lis​che​-kirche​-gmuend​.de; www​.se​-schwae​bis​chg​muend​.drs​.de).

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1185 Aufrufe
165 Wörter
121 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/5/glockenlaeuten-zum-75-jahrestag-des-atombombenabwurfs-auf-hiroshima/