Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Eberspächer: Gewerkschaft kämpft für Standorterhalt

Nachdem die Fa. Eberspächer vor rund einer Woche angekündigt hatte, den Standort Gmünd zu schließen und alle Arbeitsplätze dort zu streichen, fand jetzt eine Betriebsversammlung statt. Dabei machte Peter Hofer seitens der IG Metall deutlich, dass diese Entscheidung nicht einfach so hingenommen werden dürfe.

Donnerstag, 06. August 2020
Gerold Bauer
23 Sekunden Lesedauer

„Unser Ziel ist der Erhalt des Standorts und der Arbeitsplätze!“, sagte Hofer, räumte gegenüber der Belegschaft allerdings im gleichen Atemzug ein, dass er nicht versprechen könne, dieses Ziel auch zu erreichen. Bis dato gibt es auch noch keinen Termin für die Verhandlungen zwischen Geschäftsleitung einerseits und Betriebsrat/​IG Metall andererseits.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1957 Aufrufe
94 Wörter
121 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/6/eberspaecher-gewerkschaft-kaempft-fuer-standorterhalt/