Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Pflegekraft Heike Hager kämpft weiter gegen ihre Kündigung

Fotos: esc

Das Vertrauensverhältnis zwischen der Klägerin und dem Arbeitgeber sei völlig zerrüttet. Damit begründete die Rechtsanwältin der Vinzenz-​von-​Paul-​Gesellschaft die Kündigung von Heike Hager beim Gütetermin am Donnerstag vor dem Aalener Arbeitsgericht. Das sieht die langjährige Mitarbeitervertreterin und Pflegekraft in der Gmünder Einrichtung St. Anna ganz anders. Sie möchte ihren Arbeitsplatz behalten und lehnte deshalb auch eine Abfindung ab.

Donnerstag, 06. August 2020
Edda Eschelbach
31 Sekunden Lesedauer

Der Verhandlungsraum ist klein. Coronabedingt haben nur sechs Zuhörer die Erlaubnis der Verhandlung beizuwohnen. Doch vor der Tür, die während des gesamten Termins geöffnet blieb, warteten rund 40 Menschen, die gekommen waren, um Heike Hager zu unterstützen. Kolleginnen, Kollegen, und viele Mitarbeitervertreter und –vertreterinnen wollten der Klägerin wenigstens moralischen Beistand leisten. Wie der Gütetermin endete, und wie es nun weitergehen kann, steht am 7. August in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

5481 Aufrufe
125 Wörter
120 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/6/pflegekraft-heike-hager-kaempft-weiter-gegen-ihre-kuendigung/