Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Demo will Aufmerksamkeit durch den Tunnel

Foto: hs

Sie wollen für „mehr Umwelt– und Klimaschutz“ demonstrieren und erreichen mit ihrer geplanten Radtour am 25. September zumindest für zwei bis drei Stunden genau das Gegenteil. Doch das wollen die Organisatoren in Kauf nehmen, um damit erst recht für ihre Aktion Aufmerksamkeit zu schaffen.

Donnerstag, 10. September 2020
Heinz Strohmaier
34 Sekunden Lesedauer

Tim-​Luka Schwab, SPD-​Gemeinderat in Gmünd, hat den Antrag zur Genehmigung der Fahrrad-​Demonstration durch den Gmünder Einhorntunnel gestellt und auch genehmigt bekommen. Schwab sagte auf Anfrage der Rems-​Zeitung, dass die Demo bereits jetzt in vielen Medien und bei den Menschen im Gespräch sei, und das sei den Organisatoren wichtiger, als wenn ein paar hundert Menschen auf den Marktplatz kommen und zuhören, für oder gegen was man eigentlich demonstriert. Die eigentliche Ziele der Demo sind der Klimaschutz und die Reduzierung der Treibhausgase.
Weitere Gründe nennt der Organisator am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1143 Aufrufe
138 Wörter
12 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/9/10/demo-will-aufmerksamkeit-durch-den-tunnel/