Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

FC Spraitbach kassiert wieder sieben Gegentore

Foto: Zimmermann

In der Fußball-​Bezirksliga hat der Aufsteiger FC Spraitbach wie beim 0:7 gegen den TV Neuler auch bei der 2:7-Niederlage gegen die TSG Hofherrnweiler II sieben Gegentore kassiert. Nach zuletzt zwei Pleiten ist die SG Bettringen mit einem klaren 5:1-Heimsieg über die TSG Nattheim in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Freitag, 11. September 2020
Alex Vogt
1 Minute 33 Sekunden Lesedauer

Während der FC Bargau in Gerstetten mit 1:3 unterlag, gelang den Sportfreunden Lorch durch ein 3:2 beim Neuling SSV Aalen ihr erster Saisonsieg.

FC Spraitbach – TSG Hofherrnweiler II 2:7 (0:3)
Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf laut unserem Spraitbacher Berichterstatter nicht wider, konnten die Gastgeber doch ganz gut mithalten. In der Defensive leistete man sich aber zahlreiche individuelle Fehler, die von der spielerisch stärkeren TSG Hofherrnweiler II eiskalt mit Gegentoren bestraft wurden. Allein nach Eckbällen schlug es gleich dreimal im Spraitbacher Tor ein. Immerhin erzielte man seine ersten beiden Saisontreffer durch Michael Timpel (46.) zum zwischenzeitlichen 1:3 und per Eigentor zum 2:5. Die TSG-​Tore gingen auf das Konto von Doppstädt, Kurz, Melzer, Petrov, Weiland (2) und Frank.
FC Spraitbach: Esswein – Maier, Matthias Timpel, Pascher (46. Pflüger), Michael Timpel (67. Lackner), Rein, Arnet (65. Jakob), Fuchs, Jona Maletic, Brech, D. Wengert (85. Y. Wengert)

SG Bettringen – TSG Nattheim 5:1 (2:0)
Die Hausherren agierten von Anfang an engagiert und zweikampfstark und erspielten sich ein Chancenplus, hatten aber vor der Pause auch das Glück des Tüchtigen, als die Gäste in der elften und 38. Minute zweimal die Latte trafen. Bastian Härter (17.) mit einem schönen Kopfballtreffer sowie Herr (32.) sorgten für die nicht unverdiente 2:0-Halbzeitführung.
Durch einen verwandelten Foulelfmeter verkürzte Horsch dann in der 49. Minute auf 1:2 aus TSG-​Sicht, doch auch in der Folgezeit hatten die Bettringer das Spiel im Griff und machten mit einem Doppelschlag durch Gräßle (66.) sowie Widmann (70.) alles klar. Der kurz zuvor eingewechselte Adam setzte in der 89. Minute mit dem 5:1 den Schlusspunkt.
SG Bettringen: Ziesel – Knödler (88. Adam), Fischer, Herr, Gräßle, Härter (73. Schneider), Strobel, Hinderberger, Bechthold (79. Sanogo), Stich, Widmann

TSV Großdeinbach – SG Kirchheim/​Trochtelfingen abgesetzt
Aufgrund eines Coronafalls bei der Mannschaft der SG Kirchheim/​Trochtelfingen musste sowohl das Spiel in Großdeinbach als auch das SG-​Heimspiel am Sonntag gegen den FC Germania Bargau abgesetzt werden.

Die übrigen Spielberichte lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 12. September.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

997 Aufrufe
375 Wörter
73 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/9/11/fc-spraitbach-kassiert-wieder-sieben-gegentore/