Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

SPD nominiert Jakob Unrath für Landtagswahl

Foto: mia

Die SPD Wahlkreis Gmünd hat Jakob Unrath mit großer Mehrheit als Kandidaten für die Landtagswahl 2021 gewählt.

Samstag, 12. September 2020
Eva-Marie Mihai
32 Sekunden Lesedauer

Jakob Unrath hat 100 Stimmen von 140 Wahlberechtigten in der Mackilohalle Mögglingen bekommen. Damit wird er der neue Landtagskandidat der SPD für den Wahlkreis Schwäbisch Gmünd. Als Zweitkandidatin hatte Sonja Elser aus Lorchdas Rennen für sich entschieden.

Damit hatte der 27-​jährige Alessandro Lieb, Betriebsratsvorsitzender bei Bosch AS, das Nachsehen. Ebenso seine Zweitkandidatin Brigitte Schoder, Ortschaftsrätin in Straßdorf. Sie hatte ihre Kandidatur zurückgezogen, nachdem der Erstkandidat gewählt worden war.

Gesprochen hatten die Kandiaten über Themen wie Kita-​Gebühren, Gmünd als Amazon-​Standort oder Ärztemangel. Wie sich die beiden Kandidaten dazu positioniert haben, lesen Sie am 14. September in der RZ.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1055 Aufrufe
128 Wörter
10 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/9/12/spd-nominiert-jakob-unrath-fuer-landtagswahl/