Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSGV Waldstetten feiert dritten Sieg in Serie

Foto: Zimmermann

Fußball-​Landesligist TSGV Waldstetten darf sich über seinen dritten Sieg in Serie freuen. Gegen den SV Neresheim hat sich die Mannschaft von Mirko Doll mit 2:0 (1:0) durchgesetzt, sich diesen Sieg aber hart erarbeiten müssen.

Sonntag, 13. September 2020
Alex Vogt
1 Minute 19 Sekunden Lesedauer

„Wir sind zufrieden, haben gegen eine gute Mannschaft gespielt, die individuell stark besetzt ist und die mit Sicherheit noch einige Punkte holen wird. Wir haben insgesamt verdient gewonnen, es war aber eher ein Arbeitssieg“, urteilte Doll nach 90 Minuten.
Bei den Neresheimern spielen mittlerweile einige Akteure, die auch im Gmünder Raum keine Unbekannten sind. Unter anderem Andreas Mayer, beim SVN spielender Co-​Trainer, der mit einem wuchtigen Freistoß aus rund 30 Metern TSGV-​Schlussmann Marc Scherrenbacher testete (2. Minute). Dieser Mayer war es auch, der die Führung für die Gäste hätte erzielen müssen. Nach einer Flanke von der rechten Seite zeigten sich die Waldstetter unsortiert. Mayer scheiterte per Kopf jedoch am überragend reagierenden Scherrenbacher aus rund fünf Metern (9.).
Nach diesen ersten druckvollen Minuten der Gäste berappelte sich der TSGV jedoch und nahm das Zepter mehr und mehr in die Hand. Jannik Kurfess wurde freigespielt und spielte den Ball in die Mitte, die Gäste retteten in höchster Not (19.). Es war ein sehr kampfbetontes Spiel, beide Teams schenkten sich nichts. Dann wieder der TSGV: Ein wuchtiger Versuch von Jonas Kleinmann wurde leicht abgefälscht und landete einige Zentimeter über dem Tor (28.). In der Endphase der ersten Hälfte machte der TSGV richtig Druck. Tobias Kubitzsch zirkelte das Leder nach einer Einzelleistung am rechten Pfosten vorbei (42.). Nur zwei Minuten später legte Joshua Szenk noch einmal für Kubitzsch ab, der jedoch erneut rechts daneben schoss.
Doch es war noch nicht Halbzeit. Semih Ses steckte den Ball durch auf Kubitzsch, der frei durch war, den Kopf jedoch oben behielt und den mitgelaufenen Jonas Kleinmann bediente, der ins verwaiste Tor zur 1:0-Führung einschoss (45. + 1).

Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 14. September.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

620 Aufrufe
318 Wörter
9 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/9/13/tsgv-waldstetten-feiert-dritten-sieg-in-serie/