Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Für Klima– und Mobilitätswende: Protest mit Critical Mass und Autoparkplatz-​Besetzungen

Fotos: hs

Viele und teils sehr engagierte Diskussionen gibt es am Freitagnachmittag in Schwäbisch Gmünd. An mehreren Stellen in der Innenstadt wird für Klimaschutz, insbesondere für ein besseres Stadtklima demonstriert. Erneut gibt es diesen Freitag ab 17 Uhr auch eine Fahrraddemo (Critical Mass). Neu ist die kreative Besetzung von Autoparkplätzen.

Freitag, 18. September 2020
Heino Schütte
32 Sekunden Lesedauer

Die Aktionen finden im Rahmen der „Europäischen Mobilitätswoche“ statt. Für mehr Platz für Fahrräder und deren Gleichberechtigung im täglichen Verkehrsgeschehen wird demonstriert. Dazu werden Parkplätze spontan von Bikern belegt. Auf anderen Parkplätzen gibt es Begrünung, Straßenmalerei, Musik sowie Bewirtung im Familien– oder Nachbarschaftskreis, um gegen die tägliche Blechlawine und für eine lebenswerte Innenstadt zu protestieren. Die Reaktionen der Autofahrer sind unterschiedlich, von verständnisvoll bis wütend. Kommenden Freitag, 25. September, wollen Fahrrad– und Klimaaktivisten zudem eine Demo durch den Einhorntunnel veranstalten.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1057 Aufrufe
129 Wörter
119 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/9/18/fuer-klima--und-mobilitaetswende-protest-mit-critical-mass-und-kreativ-besetzte-autoparkplaetze/