Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Spraitbach

Sitzung in Spraitbach mit vielen Zukunftsthemen

Ein Thema befasste sich mit der Sanierung des Rathauses im zweiten Bauabschnitt. Foto: edk

Anders als geplant wird die 725-​Jahr-​Feier der Gemeinde Spraitbach im kommenden Jahr vonstatten gehen. Im Rahmen der Spraitbacher Gemeinderatssitzung stellte Bürgermeister Johannes Schurr die Alternative vor.

Freitag, 18. September 2020
Nicole Beuther
40 Sekunden Lesedauer

Gemeinsam wird früheren Stellen bzw. Gebäuden im Ort nachgespürt, die nun nicht mehr sichtbar sind, durch das Anbringen von Schildern aber wieder ins Gedächtnis gerufen werden sollen. Rund um die „Einweihung“ der Schilder sollen – über das Jahr 2021 verteilt – Aktionen stattfinden.

Wie berichtet sorgte bei der Spraitbacher Gemeinderatssitzung am Donnerstag vor allem die beantragte Nutzungsänderung des Museums zur Veranstaltungshalle in der Bullystraße 5 für großes Interesse und Diskussionen vorab. Nachdem die Räte die Ausnahme vom Bebauungsplan abgelehnt hatten, machten sich viele Bürger auf den Nachhauseweg. Dabei ging es auch im folgenden Sitzungsverlauf um interessante Themen, die die Zukunft der Gemeinde betreffen.

In der Samstagausgabe berichtet die Rems-​Zeitung unter anderem über erste Ideen zur Sanierung des Rathauses im zweiten Bauabschnitt und von der angestrebten Sanierung des von Vereinen genutzten Gebäudes in der Schillerstraße 7.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

955 Aufrufe
163 Wörter
119 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
SpraitbachNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/9/18/sitzung-in-spraitbach-mit-vielen-zukunftsthemen/