Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite, die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller, aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Fachleute inspizieren den Himmelsstürmer

Schwäbisch Gmünd

Foto: Amt für Medien und Kommunikation Schwäbisch Gmünd

Nach mehr als 250 Turmbesteigungen hat Josef Schlosser aufgehört zu zählen. Mit seiner Firma Schlosser Holzbau GmbH ist er der Erbauer des Himmelsstürmers in Wetzgau. Er hat den Turm inspiziert.

Samstag, 19. September 2020
Eva-Marie Mihai
28 Sekunden Lesedauer

Diesmal war der Anlass eine fachliche Turmbegehung, die der Freundeskreis Himmelsstürmer bei der Holzbau-​Firma und der städtischen Bauabteilung angeregt hatte. Nachdem der betreuende Verein während der Sommerferien den Turm unter Corona-​Bedingungen an den Wochenenden stundenweise geöffnet hatte, nahmen Mitglieder des Freundeskreises h anschließend eine Grundreinigung vor. Bereits zuvor und auch im Rahmen dieser Reinigung waren verschiedene Stellen im Gebäude deutlich geworden, die von Fachleuten inspiziert werden sollten.
Zu welchem Ergebnis die Experten gekommen sind, lesen Sie am 21. September in der RZ.