Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Lorch

Rettungskräfte retten Hunde aus brennendem Haus

Fotos: feuerwehr, ml

Gegen 8.15 Uhr hat die Polizei einen Brand in Lorch-​Waldhausen gemeldet. In dem Gebäude waren noch zwei Hunde, die von den Rettungskräfte gerettet wurden. Sie befinden sich in Lebensgefahr.

Mittwoch, 02. September 2020
Heinz Strohmaier
46 Sekunden Lesedauer

Dort brennt in der Kelterstraße ein Mehrfamilienhaus. Nähere Infos sind derzeit noch nicht bekannt.

Anwohner werden gebeten, Fenster und Türen zu schließen. Auch Autofahrer in der Nähe sollten darauf achten, dass ihre Fenster zu und die Klimaanlagen aus sind.

Ergänzung aus dem Polizeibericht:
Am Mittwochmorgen kam es in der Kelterstraße gegen 8.30 Uhr zu einem Brand in
einem Mehrfamilienhaus mit drei Wohnungen. Aufgrund des Feuers kam es zu einer
starken Rauchentwicklung. Ein Wohnmobil auf dem Gebäudegrundstück geriet
ebenfalls in Brand. Nach bisherigem Kenntnisstand waren keine Personen im
Gebäude. Jedoch mussten zwei Hunde mit lebensgefährlicher Rauchgasvergiftung aus
dem Haus geborgen werden. Die Hunde befinden sich mittlerweile in tierärztlicher
Behandlung. Ersten Erkenntnissen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf etwa
500 000 Euro. Die Feuerwehr, welche mit zehn Fahrzeugen und 40 Personen vor Ort
war, konnte das Feuer unter Kontrolle bringen. Die Löscharbeiten dauern
weiterhin an. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3165 Aufrufe
185 Wörter
290 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
LorchNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/9/2/brand-in-waldhausen/