Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Zwei gefährliche Viren treffen aufeinander

Foto: kkhm

Mit Ende der Schulferien sind auch viele Urlauber aus dem Ostalbkreis nach Hause zurückgekehrt. Die Angst, dass es zu einem weiteren Anstieg von Covid-​19-​Infizierten kommt, ist groß. Auch angesichts der bevorstehenden Herbst– und Wintermonate befürchten viele Bürger eine zweite Welle.

Dienstag, 22. September 2020
Heinz Strohmaier
27 Sekunden Lesedauer

An eine solche glaubt Professor Ulrich Solzbach derzeit nicht. Ihn treibe vielmehr die im Herbst beginnende Grippesaison um. Eine größere Influenza-​Welle in Kombination mit der Corona-​Pandemie würde das Gesundheitssystem schnell an seine Grenzen bringen. Ein Grund, warum der Vorstandsvorsitzende der Kliniken Ostalb dafür plädiert, die Grippeimpfung in diesem Jahr verstärkt zu nutzen.

Mehr darüber und was man beachten sollte am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1762 Aufrufe
108 Wörter
27 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/9/22/zwei-gefaehrliche-viren-treffen-aufeinander/