Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Viele Wünsche und Anregungen für das Schmiedgassen-​Quartier

Foto: hs

Es gab einiges, was an der zweiten Sitzung der Steuerungsgruppe „Lebenswerte Altstadt – Projekt Schmiedgassen“ am Dienstagabend bemerkenswert war. Zunächst war das ein digitaler Rundgang durch die beiden Schmiedgassen, den Bürgermeister Julius Mihm zum einen sehr kurzweilig gestaltet, zum andern auch mit vielen Informationen und interessanten Anregungen ergänzt hatte.

Mittwoch, 30. September 2020
Edda Eschelbach
32 Sekunden Lesedauer

Neben der Präsentation, in der Bürgermeister Mihm die Situation in den Schmiedgassen aufzeigte, wie sie heute ist, wurden die viele positiven und negativen Eingaben der Eigentümer, Anwohner und Gewerbetreibenden vorgetragen. Eine ehemalige Anwohnerin der Honiggasse berichtete, weshalb sie und ihr Mann nach 30 Jahren wegzogen.

Welche kurzfristig umsetzbaren Vorschläge Bürgermeister Mihm einbrachte, was sich die Bevölkerung für die beiden Schmiedgassen wünscht, und warum Menschen das Quartier nach vielen Jahren verlassen haben, steht am 30. September in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

741 Aufrufe
131 Wörter
20 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/9/30/viele-wuensche-und-anregungen-fuer-das-schmiedgassen-quartier/