Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Klage gegen Zeiselberg-​Wirtshaus: Nun ist die Stadt am Zug

Foto: gbr

Die Bürgerinitiative hatte vor Weihnachten begründet, warum sie gegen das geplante Wirtshaus auf dem Zeiselberg Klage eingereicht hat; bis Ende des Monats hat nun die Stadt Gmünd Zeit, um zu kontern.

Freitag, 15. Januar 2021
Gerold Bauer
23 Sekunden Lesedauer

In Sachen Gastronomie-​Neubau auf dem Zeiselberg sind die Fronten klar definiert: Eine Bürgerinitiative findet die Planung überzogen, während seitens des Investors mehrfach klar gestellt wurde, dass dies die Mindestgröße ist, wenn das Wirtshaus rentabel sein soll. Nun soll das Verwaltungsgericht
entscheiden.

Warum die Stadtverwaltung und der Investor am Konzept festhalten, steht am 15. Januar in der RZ!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1667 Aufrufe
92 Wörter
45 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/1/15/klage-gegen-zeiselberg-wirtshaus-nun-ist-die-stadt-am-zug/