Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Coronajahr 2020: Weitreichende Folgen für die Landwirte im Ostalbkreis

Foto: archiv

Wegen der Corona-​Pandemie konnte es im Januar 2021 erstmals seit Menschengedenken den Kalten Markt in Ellwangen nicht in der traditionellen Form geben. Der Leiter des Geschäftsbereichs Landwirtschaft beim Landratsamt Ostalbkreis, Helmut Hessenauer, hat aber dennoch wie gewohnt einen Rückblick auf das Landwirtschaftsjahr geworfen.

Dienstag, 19. Januar 2021
Edda Eschelbach
29 Sekunden Lesedauer

Die Coronakrise hat auch auf die Landwirtschaft weitreichende Auswirkungen. Doch sie fallen, je nach Produktionsrichtung, recht unterschiedlich aus. Corona war nicht die einzige Herausforderung für die Landwirte auf der Ostalb. Der Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen in Brandenburg führte zu Marktverwerfungen, die auch die hiesigen Landwirte treffen. Zudem gab es wieder neue Regulierungen.

Wie sich das vergangene Jahr auf die verschiedenen Bereiche der Landwirtschaft ausgewirkt hat, steht am 20. Januar in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

888 Aufrufe
119 Wörter
45 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/1/19/coronajahr-2020-weitreichende-folgen-fuer-die-landwirte-im-ostalbkreis/