Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Digitale Sitzung des Gemeinderates mit Schwerpunkt Digitalisierung

Schwäbisch Gmünd

Foto: edk

Komplett digital fand die Sitzung des Verwaltungs-​/​Eigenbetriebsausschusses am Mittwochabend statt. Digitalisierung war dann auch das Thema ganz zu Beginn der Sitzung, die für die Bürger — fünf waren gekommen — auf einer großen Leinwand im Peter-​Parler-​Saal übertragen wurde.

Donnerstag, 21. Januar 2021
Nicole Beuther
32 Sekunden Lesedauer

Zunächst ging es um den Fernunterricht an den Gmünder Schulen — ein Thema, über das ausführlich informiert wurde und das zwei der insgesamt vier Stunden andauernden Sitzung in Anspruch nahm. Dennoch — als zu lange empfand kaum einer der Räte den Sachverhalt, dargestellt von den geschäftsführenden Rektoren Daniela Maschka-​Dengler und Veit Botsch. Denn die aktuelle Situation der Schulen beschäftigt den Gemeinderat.
Wie Maschka-​Dengler und Botsch den Fernunterricht bewerten, wieso sie die Situation auch als Chance betrachten und wie es um die Digitalisierung in der Verwaltung steht, das steht am Donnerstag in der RZ.