Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rehnenhof-Wetzgau

Seniorenzentrum Wetzgauer Berg: Corona-​Ausbruch fordert elf Todesopfer

Foto: hs

Das Seniorenzentrum Wetzgauer Berg in Schwäbisch Gmünd wird, wie erst seit Freitag bekannt und bestätigt ist, schon seit dem 29. Dezember von einem furchtbaren Corona-​Ausbruch heimgesucht. Es müssen zwischenzeitlich elf Todesopfer beklagt werden, so hat der Heimträger bestätigt. Die Einrichtung ist seit Montag für Besucher gesperrt.

Freitag, 22. Januar 2021
Heino Schütte
42 Sekunden Lesedauer

Mehr als 100 Bewohner und Mitarbeiter sind in den letzten Wochen positiv getestet worden. Es sei, so bestätigt das Landratsamt, der bislang schwerste Corona-​Ausbruch in einer Heimeinrichtung im Ostalbkreis. Landrat Dr. Joachim Bläse und Oberbürgermeister Richard Arnold zeigen sich bestürzt und haben den Betroffenen ihr Mitgefühl bekundet. Das Landesgesundheitsamt hat sich eingeschaltet, um zu prüfen, ob bei diesem ungewöhnlich heftigen Infektionsgeschehen möglicherweise das mutierte Virus eine Rolle spielt. Unverständnis wird von Landkreis– und Stadtverwaltung geäußert, dass trotz dieser aktuellen und traurigen Ereignisse in Schwäbisch Gmünd am Sonntag eine AfD-​Wahlkampfversammlung mit Gegendemo stattfinden soll. Vielmehr müssten doch Trauer und Sorgsamkeit angesagt sein.

Mehr über das tragische Geschehen mit einer dramatischen Entwicklung der Fallzahlen in Schwäbisch Gmünd am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3309 Aufrufe
168 Wörter
34 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Rehnenhof-WetzgauNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/1/22/seniorenzentrum-wetzgauer-berg-corona-ausbruch-fordert-elf-todesopfer/