Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Mehr Planungssicherheit für Schulen wünschenswert

Foto: Manfred Jahreis, pixelio

„Wann die Gmünder Schulen wieder öffnen, ist noch nicht fix“, sagt die Geschäftsführende Schulleiterin Daniela Maschka-​Dengler. „Das erfahren wir oft über die Medien.“ Momentan sei die Gerüchteküche noch am Brodeln. Denn auf der einen Seite ist der offizielle Lockdown noch bis 14. Februar angesetzt.“ Allerdings hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann angedeutet, dass die Schulen eventuell schon früher wieder öffnen könnten.

Sonntag, 24. Januar 2021
Edda Eschelbach
34 Sekunden Lesedauer

„Wir hätten gern eine längere Planungssicherheit“, sagt Maschka-​Dengler. Es sei nicht richtig, nur zu reagieren und Lösungen zu finden. Viel besser wäre, man könne reagieren und gute Lösungen finden. „Sollen nur halbe Klassen kommen, sollen sich die Klassen abwechseln? Das wissen wir alles noch nicht.“

Daniela Maschka-​Dengler und Gmünds Erster Bürgermeister Christian Baron berichten in der Rems-​Zeitung am 25. Januar, wie sich die Unsicherheit und der dadurch entstehende Druck auf Schulen und auch auf die Eltern auswirken.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

820 Aufrufe
138 Wörter
36 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/1/24/mehr-planungssicherheit-fuer-schulen-wuenschenswert/