Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wirte warten zum Teil immer noch auf Novemberhilfen

Foto: Astavi

Wie brisant die Lage der Gastwirte im Ostalbkreis ist – das kam in einem Pressegespräch der Dehoga mit Kreispolitikern der Grünen deutlich zum Vorschein. 15 Gaststätten im Kreis machen demnächst dicht, darunter zwei Hotels.

Samstag, 30. Januar 2021
Eva-Marie Mihai
33 Sekunden Lesedauer

800 gastronomische Betriebe im Ostalbkreis scharren mit den Hufen, berichtet Dagobert Hämmerer vom Dehoga Kreisverband Ostalb im Online-​Pressegespräch. Da sei es zur Frust nicht weit. „Teilweise bekomme ich schon ganz schlimme Mails und Kommentare auf Facebook, die schon unter die Gürtellinie gehen.“ Teilweise werde Dehoga vorgeworfen, sich nicht um die Auszahlungen der Hilfen zu kümmern. Denn: Die Wirte warten immer noch. „Die Novemberhilfen sind noch nicht bei allen Kollegen angekommen“, berichtet Hämmerer. „Da ist Frust verständlich. Wir reden hier vom November und gehen jetzt in den Februar hinein.“

Den kompletten Text lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2118 Aufrufe
134 Wörter
104 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/1/30/wirte-warten-zum-teil-immer-noch-auf-novemberhilfen/