Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

3:4: St. Pauli trotzt dem Heidenheimer Heimnimbus

Foto: Archiv

Futsch ist er, dieser Heimnimbus, den sich der FCH in den vergangenen Monaten redlich verdient hat. Nach nunmehr 483 Tagen hat sich die Mannschaft von Frank Schmidt nun einmal wieder in der heimischen Voith-​Arena geschlagen geben müssen und das nach einem Spiel, dass es wirklich in sich gehabt hat – 3:4 hat es nach 90 Minuten gegen den FC St. Pauli geheißen.

Sonntag, 31. Januar 2021
Timo Lämmerhirt
1 Minute 8 Sekunden Lesedauer

Bereits nach drei Minuten stand es 0:1 aus Sicht der Gastgeber, die vor allem in der sonst so starken Defensive teilweise recht fahrig agierten. Der Ex-​Schalker Guido Burgstaller war nach einer Flanke von Daniel Kofi Kyereh zur Stelle. Dieser Treffer saß zunächst, die Hamburger hatten Oberwasser. Marmoush köpfte nur eine Minute nach der Führung aber FCH-​Schlussmann Kevin Müller in die Arme. Ein Burgstaller-​Kracher segelte schließlich nur hauchdünn über den Kasten (10.). Noch einmal Marmoush hätte zwingend auf 2:0 stellen müssen, scheiterte aber an Müller. Hinterher musste er sich aber nicht ärgern, denn er stand zuvor im Abseits (13.).
„In den vergangenen neun Heimspielen haben wir insgesamt vier Gegentreffer kassiert, heute in einem Spiel, zweimal in der Saison gegen St. Pauli vier. Dazu haben wir nur einen Punkt aus der Englischen Woche geholt, das sagt alles über die derzeitige Situation aus – das fühlt sich alles andere als gut an“, resümierte FCH-​Trainer Frank Schmidt.
Allmählich befreite sich der FCH aus der Umklammerung der Gäste, doch erst eine Ecke brachte den Ausgleich. Nach einer Ecke von Kevin Sessa köpfte Rückkehrer Tim Kleindienst den 1:1-Ausgleich (15.). Was für ein Comeback des 25-​Jährigen, dessen Rückkehr aus Gent erst am Samstag publik gemacht wurde.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung am Montag.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

847 Aufrufe
272 Wörter
34 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/1/31/34-st-pauli-trotzt-dem-heidenheimer-heimnimbus/