Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Bartholomä

Notfall in Bartholomä: Rettungshubschrauber kämpfte zunächst mit dem Nebel

Symbolfoto: hs

Rettungsdienst und Feuerwehr waren am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr in Bartholomä im Einsatz. Wegen eines lebensbedrohlichen Zustands eines Patienten war auch der Einsatz eines Rettungshubschraubers notwendig.

Sonntag, 31. Januar 2021
Heino Schütte
18 Sekunden Lesedauer

Die Besatzung des Rettungshubschraubers suchte zunächst in und bei Bartholomä vergeblich einen sicheren Landeplatz. Grund war das Wetter mit dichten Nebelschwaden über der Schwäbischen Alb. Schließlich landete er an der Straße zwischen Lauterburg und Essingen. Die Feuerwehr Bartholomä sorgte für einen schnellen Transfer des fliegenden Notarztes zum Patienten.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2863 Aufrufe
74 Wörter
34 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
BartholomäNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/1/31/notfall-in-bartholomae-rettungshubschrauber-kaempfte-zunaechst-mit-dem-nebel/